Musikplayer
Laden der Seite...
Musik

News und Anime-Updates!

Kiseijuu: Sei no Kakuritsu
  • Genre: Actiondrama, Action, Drama, Horror, Männlich, Psychodrama, Sci-Fi, Übermäßige Gewaltdarstellung, Außerirdische, Gegenwart, Monster, Splatter, Tragödie
  • Folgen: 11, Fortlaufend
  • Subgruppe: Chinurarete-Subs
  • Beschreibung: Behälter mit Aliens fallen auf die Erde und beginnen die Menschen zu übernehmen und sie als Wirte zu missbrauchen. Einem der Aliens gelingt es aber nur den rechten Arm eines Menschen zu übernehmen, den von Shin izumi. So führen sie eine Koexistenz, während die anderen Aliens der Reihe nach die Menschen töten. Shin will sie nun daran hindern, aber Migi, sein Alien, ist da ganz anderer Ansicht.
Free! Eternal Summer
  • Genre: Ganbatte, Drama, Ganbatte, Komödie, Sport, Weiblich, Gegenwart, Klubs, Oberschule
  • Folgen: 13
  • Subgruppe: Lunatic Studio
  • Beschreibung: Dies ist die zweite Staffel und somit die Fortsetzung der Serie "Free!". Der Iwatobi Swim Club kehrt wieder zurück! Als das dritte Jahr beginnt, verbringen Haruka, Makoto and Rin noch immer viel Zeit mit Schwimmen, überlegen sich aber wir ihre Zukunft aussehen könnte und als dann noch Freunde, alte sowie neue, auf der Bildfläche erscheinen, nimmt die Rivalität wieder Überhand. Wird das Team stärker werden als je zuvor, oder werden sie jämmerlich absaufen?
Free!
  • Genre: Ganbatte, Drama, Ganbatte, Komödie, Sport, Weiblich, Gegenwart, Klubs, Oberschule
  • Folgen: 12
  • Subgruppe: Lunatic Studio
  • Beschreibung: Die Story handelt von Haruka Nanase, einem Jungen, der es immer liebte ins Wasser zu tauchen und zu schwimmen. Kurz bevor er die Grundschule beendete, nahm er mit seinen Schwimmklubkollegen Makoto Tachibana, Nagisa Hazuki und Rin Matsuoka an einem Schwimmturnier teil. Nachdem sie dieses gewonnen hatten, trennten sich ihre Wege. Nach einiger Zeit, mitten in ihrer unaufgeregten Oberschulzeit, taucht Rin wieder auf und fordert Haruka zu einem Wettkampf heraus und zeigt dabei seine überwältigende Kraft. Haruka will das nicht auf sich sitzen lassen und formt mit Makoto, Nagisa und dem neuen Mitglied Rei Ryugazaki einen Schwimmklub, um Rin zu besiegen.
Kishin Houkou Demonbane (2006)
  • Genre: Actionkomödie, Action, Ecchi, Fantasy, Komödie, Mecha, Männlich, Romanze, Industrialisierung, Magie, Super Robots, Videospiel
  • Folgen: 13
  • Subgruppe: Sudeki-Fansubs
  • Beschreibung: Kurou ist ein Detektiv, der jedoch leider nur sehr langweilige Aufträge bekommt und selbst dort nicht sehr viel Glück zu haben scheint! Dies ändert sich jedoch mit einem einzigen Anruf, den er bekommt und ihm eine Wendung seiner momentanen Situation aufzeigt. Denn er soll etwas suchen, ein Grimoire, dies ist ein magisches Buch, das blasphemische Schriften beinhaltet, jedoch unheimliche Macht besitzt. Jedoch werden solche Grimoire oft auch von der Unterwelt gesucht, weshalb man auch Korou für den Auftrag ausgewählt hat. Nach seiner langen, relativ erfolglosen, Suche nach dem Buch und der Aufgabe, fällt doch plötzlich ein Mädchen vom Himmel. Diese wird von Black Lodge verfolgt, einer berüchtigten "Mafia". Als sie eben angegriffen werden, ist das Mädchen in der Lage sie beide zu schützen, indem sie ein Kraftfeld aufbaut. Dies kostet sie aber ihre Kräfte und sie bricht zusammen. Irgendwie schafft es Korou nach dem Schock sich und das Mädchen erst einmal in Sicherheit zu bringen. Als sie nun endlich etwas Zeit haben und das Mädchen wieder zu Bewusstsein kommt, prüft sie Korou und bemerkt sein großes Potenzial für einen mächtigen Magier. Daher schließt sie einen Vertrag mit ihm. Nun, da er und sie ihre Kräfte vereinigen, erwecken sie damit auch Demonbane!
Princess Tutu
  • Genre: Sentimentales Drama, Drama, Fantasy, Komödie, Magical Girl, Romanze, Weiblich, Alternative Welt, Monster, Musik
  • Folgen: 26
  • Subgruppe: Project Messiah (aufgelöst)
  • Beschreibung: Die Geschichte beginnt bei einem Geschichtenerzähler namens "Drosselmeyer", welcher kurz vor der Vollendung seines letzten Buches verstarb. Seine Märchenfigur, ein Prinz, "stieg" aus dem Buch heraus und bekämpfte eine "Monsterkrähe". Der Kampf ging eine lange Zeit, bis sich der Prinz entschloss, sein Herz zu opfern, um die Krähe endgültig wegzusperren. Dieses "Opfer" sorgte dafür, dass er all seine Gefühle und sein Gedächtnis verlor. Die Welt lag wieder im Frieden, doch seine Seele wurde "stumm". Ab da dreht sich die Geschichte um die kleine Ente "Ahiru" (welches ebenfalls "Ente" übersetzt heißt). Sie sieht den Prinzen einsam und allein und beschließt, ihm zu helfen. Ahiru darf dank eines Juwels als "Mensch" leben, um dem Prinzen zu helfen. Bei jedem Wort "Quak" verwandelt sie sich aber wieder in eine Ente. Früh findet Ahiro heraus, dass sie ebenfalls eine Märchenfigur namens "Prinzessin Tutu" ist und eigentlich keine Bindung zum Prinzen hatte. Sein Herz ist seit seinem Opfer in viele Teile zersprungen und in eins der Gegenstände oder Menschen "hineingesprungen". Jeder dieser Menschen "erlebt" nun ein bestimmtes Gefühl. Ahiru begegnet nach und nach allen, um den Prinzen Mytho wieder seine Herzteile zurückzugeben. Doch dieser Weg ist steinig und mit all ihren Emotionen und deren Facetten gespickt. Als dann auch noch die "Krähe" auftaucht, muss Tutu hart kämpfen, um ihren Prinzen wieder glücklich zu machen. Aber braucht er dafür wirklich ihre Liebe?
Mikakunin de Shinkoukei
  • Genre: Romantische Komödie, Alltagsleben, Komödie, Männlich, Romanze, Gegenwart, Moe, Schule, Tiermenschen
  • Folgen: 13
  • Subgruppe: Melon-Subs
  • Beschreibung: Ihr 16. Geburtstag hat für Kobeni eine gehörige Überraschung parat, denn plötzlich steht ein Junge in ihrem Wohnzimmer, der sich als ihr Verlobter vorstellt. Hakuya, so der Name des äußerst emotionslosen Jungen, wurde ihr von ihrem Großvater als Verlobter schon als Kind zugeteilt, nur kann sich Kobeni aufgrund eines Unfalls an gute Teile ihrer Kindheit nicht erinnern. Jetzt muss sie sich also mit ihrem Ehemann in spe ebenso arrangieren, wie mit dessen jüngerer vorlauten Schwester Mashiro, die gleich mitgekommen ist und wiederum das Entzücken von Kobenis älterer Schwester Benio erweckt.
Kamigami no Asobi
  • Genre: Fantasy, Harem, Romanze, Weiblich, Episodisch
  • Folgen: 12
  • Subgruppe: Shiroi-Fansubs
  • Beschreibung: Yui Kusanagi ist die Tochter eines Shinto-Priesters. Als sie eines Tages ein mysteriöses Schwert entdeckt, wird sie in eine andere Welt transportiert. Dort trifft sie auf den griechischen Gott Zeus, der sie einlädt eine von ihm geschaffene Schule zu besuchen, die dazu gedacht ist, dass junge Götter unterschiedlicher Kulturkreise die Bedeutung von Liebe erlernen, um damit dem Schwächerwerden des Bandes zwischen den Menschen und den Göttern entgegenzuwirken.
Escha & Logy no Atelier: Tasogare no Sora no Renkinjutsushi
  • Genre: Abenteuer, Hexen, Magie, Zeitgenössische Fantasy
  • Folgen: 12
  • Subgruppe: Peachcake-Subs
  • Beschreibung: Die Welt wird von dem voranschreitenden Land der Dämmerung übernommen und droht sich langsam ihrem Ende, dem „Dusk End“, zuzuneigen. Inmitten dieser Welt, in den westlichen Ausläufern des Landes der Dämmerung, blüht eine Nation aufgrund ihrer effektiven Nutzung von Alchemie. Die Bewohner widmen sich der Erforschung und Wiederherstellung verlorengegangener alchemistischer Technologien, um das bevorstehende „Dusk End“ zu überstehen. Diese wiederentdeckten Technologien aus vergangener Zeit werden alle in der Alchemie-Forschungs-Stadt „Central“ gesammelt, um herauszufinden, ob mit ihrer Hilfe das „Dusk End“ aufgehalten werden kann. Escha ist ein junges Mädchen, welches in der kleinen Stadt „Colseit“ an der Grenze zum Land der Dämmerung wohnt. Sie lernte die Alchemie von ihrer Mutter und nutzt sie nun, um den Menschen in Colseit zu helfen, weshalb sie jetzt der Entwicklungsabteilung zugewiesen wird. Logy ist ein junger Mann, der Alchemie in „Central“ gelernt hat. Nachdem er die neusten Alchemie-Techniken beherrschte, bat er um eine Versetzung in die unterbesetzte Stadt Colseit, um dort von seinen Fähigkeiten als Alchemist Gebrauch zu machen. So traf er auf Escha, als er ebenfalls der Entwicklungsabteilung zugewiesen wurde. Die beiden versprechen sich, ihre Alchemie zusammen zu benutzen und bringen der Entwicklungsabteilung große Erfolge.

Konnichiwa liebe Community,

Ihr seht es schon, der Mina hat wieder mal ein bisschen an der Seite herumgeschraubt und ein paar tolle Verbesserungen hinzugefügt. Was genau jetzt anders ist werde ich euch Stück für Stück in diesem Post erläutern und euch ein paar neue Funktionen erklären, die vielleicht nicht für jeden selbsterklärend sind. Joa dann fangen wird doch gleich mal mit dem ersten Bereich...

Die Hauptseite

Neben ein paar kleinen Veränderungen im Design, welche die Seite übersichtlicher und sauberer wirken lassen, werdet ihr bei einem Klick auf einen Link feststellen, dass sich die Seite niemals komplett neu lädt, sondern nur ein Teil, genauer gesagt der linke Teil der großen Contentbox (siehe Bild im Anhang dieses Absatzes). Jetzt werden sich einige von euch denken:

Schön und gut, aber was bringt mir das?

Die Antwort darauf ist ganz einfach nämlich: weniger Ladezeiten! Da eben nur ein Teil der Seite neu geladen wird, ist es denke ich nachvollziehbar, dass das wesentlich schneller geht, als wenn man die ganze Seite neu laden müsste.
Anhang:
Hauptseite - AJAX

Die Musik-Box

Ah, da haben wir schon den ersten neuen Bereich auf der Seite ;) Ihr seht rechts unten eine Miku im Chibi-Format. Wenn ihr darauf klickt öffnet sich ein Musikplayer, wo ihr zahlreiche Openings, Endings & Soundtracks hören könnt. Und da sehen wir auch schon einen weiteren Vorteil von Punkt Nummero Uno, denn der...Weiterlesen

Glasslip
  • Genre: Romantische Komödie, Komödie, Männlich, Romanze, Weiblich, Gegenwart, Oberschule
  • Folgen: 12, Fortlaufend
  • Subgruppe: Chinurarete-Subs
  • Beschreibung: Als Tochter einer Glasbläser-Familie, die in einer kleinen Stadt am Meer wohnt, träumt auch Tōko Fukami davon eine Glasbläserin zu werden. Ihre Freizeit verbringt sie zusammen mit ihren vier besten Freunden, in einem Café namens Kazemichi. Während der Sommerpause vor ihrem letzten Jahr an der High School, treffen sie auf den Austausch-Schüler Kakeru Okikura, der von sich selbst behauptet, dass eine unbekannte Stimme aus der Zukunft mit ihm spricht, die ihn auch nach Tokyo geführt hätte. Mit seiner Ankunft beginnt der letzte, gemeinsame Sommer für die High-School-Schüler; ein Sommer voller Hoffnungen und Gelächter, der allerdings auch einigen Kummer für sie bereithalten wird.